Nachhaltigkeit

Schlagwort: Nachhaltigkeit
nachhaltig wirtschaften vegane Mode bei Vegatar
Green EconomyGrüne VisionäreNachhaltigkeitWarriors of Change

Nachhaltig wirtschaften: im Gespräch mit Vegatar-Gründer Stanley

Nachhaltig wirtschaften – vor dieser Herausforderung stehen immer mehr Unternehmer. Einige Vorbildunternehmer nehmen sich dieses Thema bereits intensiv an. Zu ihnen gehört auch Stanley Kleindienst. Immer stark mit der Natur verbunden, kam er eines Tages zu der Einsicht, dass es keinen anderen Weg für ihn geben würde, als selbst ein nachhaltiges Business aufzubauen. Um wirklich zur Verbesserung der Wirtschaft und Umwelt beizutragen, entschied sich der heutige vegane Online-Unternehmer und Fitness Coach, seinen alten Lebensstil komplett hinter sich zu lassen und einen Neubeginn zu starten – und der Welt etwas zurückzugeben.

Im Interview berichtet uns der Sozialunternehmer und grüne Visionär, was ihn zu seinem jetzigen Business bewegt hat, was es bedeutet, nachhaltig zu wirtschaften und was wir als Kollektiv tun können, um gemeinsam eine nachhaltige Wirtschaft und Lebensweise Realität werden zu lassen.

Artikel lesen

Mit leichtem Gepäck - Die Schwere des Lebens ablegen
Digital LifeGreen MarketingKonsumZielgruppen

Mit leichtem Gepäck – Die Schwere des Lebens ablegen

Warum wir in diesem Sommer die Hände frei haben möchten

Luxus wird solide

Nie zuvor war der Wunsch so ausgeprägt, die Hände frei zu haben, wie in diesem Sommer.  Vor allem in der Mode zeigt sich, dass die heutigen Herausforderungen nicht mehr mit Gold und Glitzer übertüncht werden können. Um die gegenwärtigen Probleme zu schultern, brauchen wir das Solide und den praktischen „Zugriff“ auf die Dinge des Lebens. Dabei müssen Kopf und Hände frei sein.

von Dr. Alexandra Hildebrandt

Artikel lesen

nachhaltig investerien grüne Crowdfunding-Plattformen
Digitale GesellschaftGreen EconomyGrüne VisionäreNachhaltigkeitSocial Business

Nachhaltig investieren: Warum sich grüne Investitionen lohnen

Im letzten Artikel haben wir bereits über das Thema Crowdfunding berichtet. Am Beispiel des Crowdfunding-Projekts Kiezbett (das mit Ihrer Unterstützung im Übrigen nun erfolgreich finanziert werden konnte), haben wir Ihnen vor Augen geführt, was ermöglicht wird, wenn wir im Kollektiv nachhaltig investieren. Besonders hat uns fasziniert: Crowdfunding scheint das Unternehmertum und herkömmliche Finanzierungswege komplett zu revolutionieren.

Grün investieren lohnt sich

Ob Projektgründer, kreative Köpfe, Sozialunternehmer oder einfach Menschen, die sich für einen guten Zweck einsetzen möchten: Crowdfunding eröffnet einer Vielzahl von Menschen mit Ideen ganz neue Möglichkeiten der Selbstverwirklichung. Denn die Kraft liegt in der Crowd: Unterstützer jeder Couleur können sich an der Finanzierung ihrer Wunschprojekte beteiligen und somit gemeinsam Projekte zum Leben erwecken, die sonst nur wenig Realisierungschancen hätten. Nachhaltig investieren lohnt sich als – für alle! Artikel lesen

Crowdfunding startnext kiezbett interview
Digitale GesellschaftGreen EconomyGrüne VisionäreNachhaltigkeitSocial Business

Crowdfunding: neue Chancen für grüne Visionäre

Crowdfunding: Wenn die Crowd das zukünftige Business finanziert

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Crowdfunding startnext Kiezbett Interview Steve Döschner

Die Macht der Crowd!

Gemeinschaftsprojekte wie die Online-Enzyklopädie Wikipedia sind Beweis dafür, dass hinter diesem bekannten afrikanischen Sprichwort viel Wahrheit steckt: im Kollektiv sind wir fähig, in kurzer Zeit Großes auf die Beine zu stellen.

Dies dachten sich im Jahr 2000 auch ein paar kreative Köpfe aus der Musikszene. Frustriert von der schlechten finanziellen Lage, welche Folge des Anstiegs von Raubkopien war, gründeten sie die Internetplattform ArtistShare. Dort sollten Musiker fortan die Produktion ihrer Platten von ihren Fans oder anonymen Unterstützern finanzieren lassen. Die Idee fruchtete. Und aus ihr erwuchs im Jahr 2007 das, was heute als „Crowdfunding“ bekannt ist.

Artikel lesen

Eco-Fashion vegane Fairtrade Mode Berlin Loveco Christina Wille
Green EconomyGrüne VisionäreNachhaltigkeitNachhaltigkeitsmanagementSocial Business

Von Eco-Fashion & Green Washing

Im Gespräch mit Loveco-Gründerin Christina Wille

Eco-Fashion, vegane Fairtrade-Mode und Green Washing. Darum soll es in diesem Artikel gehen. SKA Network ist immer wieder auf der Suche nach inspirierenden Unternehmen, die Nachhaltigkeit ins Zentrum ihres Handels stellen, alternative Wirtschaftsmodelle aufzeigen und die Welt ein Stückchen grüner machen. Die Nachhaltigkeitsbewegung durchdringt derzeit alle Bereiche. In der Lebensmittelbranche boomen vegane Bio- und Fairtrade-Produkte. Auch in der Modebranche erreicht das Thema Nachhaltigkeit steigende Aufmerksamkeit. Denn immer mehr Menschen erkennen, dass unser derzeitiges Konsumverhalten nicht folgenlos ist. Eingleisiges Denken bringt uns nicht weiter. Zu wirklicher Veränderung kann es erst kommen, wenn ein ganzheitliches Umdenken in den Köpfen der Menschen geschieht. Es Bedarf eines kollektiven Bewusstseins für nachhaltiges Handeln – erst dann können wir langfristig etwas ändern.

Artikel lesen

Marketingstrategie in the Mix
Green MarketingLohasMarketing MixMarketingstrategieStrategisches Marketing

Marketing-Mix für Nachhaltigkeit | 4 P’s + Triple Bottom Line

„Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde. Doch was bedeutet dieses „Modewort“ eigentlich? Und welche Auswirkungen hat nachhaltige Unternehmensführung auf die Marketingstrategie, den Marketing-Mix und die Marketing-Kommunikation?

Die Farbe Grün ist das Synonym für Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist modern, Nachhaltigkeit ist im Trend, Nachhaltigkeit ist sexy. Selbst Teile der Avantgarde, der intellektuellen Eliten und der High Society schmücken und rühmen sich heute mit dem Qualitätssiegel des nachhaltigen Lebensstils.

Artikel lesen

So erstellen Sie Ihren Nachhaltigkeitsbericht
Business TransformationGreen EconomyNachhaltigkeitNachhaltigkeitsmanagement

Zum perfekten Nachhaltigkeitsbericht in 6 Schritten

Ab dem 1.1.2017 wird der Nachhaltigkeitsbericht zur Pflicht. In Teil 1 unserer CSR-Bericht-Artikelserie haben Sie bereits erfahren, was Sie über den Nachhaltigkeitsbericht wissen müssen und welche Unternehmen von der Pflicht betroffen sind.

In diesem Teil der Artikelreihe erfahren Sie über die Schwachstellen, die derzeit noch in der neuen EU-Regelung zur Nachhaltigkeitsberichterstattungspflicht vorzufinden sind und wie Sie dennoch unkompliziert Ihren ersten eigenen CSR-Bericht erstellen.

Artikel lesen

Neue EU-Richtlinine: Der Nachhaltigkeitsbericht wird ab 2017 für bis zu 18.000 Unternehmen zur Pflicht.
Business TransformationGreen EconomyNachhaltigkeitNachhaltigkeitsmanagement

Wenn der Nachhaltigkeitsbericht zur Pflicht wird

… und was Sie ab 2017 dazu wissen müssen.

Zum 1. Januar 2017 ändert sich für eine Vielzahl von Unternehmen das Bilanzrichtliniengesetz: der Nachhaltigkeitsbericht wird zur Pflicht. Mit dem Eintreten der neuen EU-Regelung werden sich mehrere tausend Unternehmen in Deutschland erstmals intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeitsbericht auseinandersetzen (müssen) – und nicht unbedingt erfreut über diese neue Pflichtaufgabe sein.

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus? Sind Sie bereits fit für den Nachhaltigkeitsbericht Ihres Unternehmens?

Artikel lesen

Green Marketing: Edeka & der Mega-Trend Nachhaltigkeit
Green EconomyGreen MarketingLohasNachhaltigkeitNachhaltigkeitsmanagement

Green Marketing: Edeka & der Mega-Trend Nachhaltigkeit (Teil 3)

Immer mehr Unternehmen erkennen den Nachhaltigkeits-Trend. Auch im Marketing hat sich dadurch in den letzten Jahren eine neue Sparte herausgebildet: Green Marketing. Wie effektiv sind die Bemühungen von Unternehmen, das Thema Nachhaltigkeit in die Unternehmensphilosophie zu integrieren? Lohnt sich eine Neuausrichtung? In unserer Edeka-Artikelserie haben wir uns einmal näher angeschaut, wie eine Green Marketing Strategie aussehen kann und was es zu beachten gilt. 

Artikel lesen

Neu im Edeka Angebot: Alnatura & das neue Edeka-Branding
Green EconomyGreen MarketingGrüne VisionäreNachhaltigkeitsmanagementStrategisches Marketing

Edeka Angebot erweitert durch Alnatura – Imageaufbau 2.0 (Teil 2)

Wie wird ein konventionelles Unternehmen glaubhaft und Stück für Stück grün? Die Supermarktkette EDEKA macht es vor und schafft ein neues nachhaltiges EDEKA Angebot.

Wie erlangt  man schnell Aufmerksamkeit und Ansehen? Richtig: man tut sich mit bereits beliebten und erfolgreichen Menschen zusammen. Auch in der Wirtschaft funktioniert dieses Konzept. Hier hat sich der Begriff des Branding etabliert. Er beschreibt den Entwicklungsprozess einer Marke zu seinem Aushängeschild. Ziel des Branding ist es, eine Marke mit bestimmten Assoziationen und Emotionen zu besetzen und somit die gesamte Außenwahrnehmung eines Unternehmens zu steuern. Am neuen Edeka Angebot lässt sich derzeit wunderbar ablesen, wie Deutschlands größter Lebensmittelmarkt das eigene Image mithilfe der Themen Nachhaltigkeit, Bio und „grün“ stärkt.

Artikel lesen