Green Economy

Kategorie: Green Economy

 

Unternehmen der Green Economy zeichnen sich in besonderen Maße durch eine, an ökologischer Nachhaltigkeit, wirtschaftlicher Profitabilität und sozialer Inklusion ausgerichteten Wirtschaftsweise aus. Das beudeutet, dass die Green Economy weniger als eine fest umrissene Branche zu verstehen ist, sondern viel mehr als eine Art Gattung oder Typus von Unternehmen in deren Kerngeschäft das Thema Nachhaltigkeit einen essentiellen Platz einnimmt.

Direkt zur Artikelübersicht Green Econom

Unternehmen der Green Economy sind demnach inzwischen in vielen Branchen zu finden. In manchen ist deren Dichte (das Aufkommen von nachhaltig orientierten Unternehmen) im Verhältnis (zu konventionellen) höher als in anderen Wirtschaftszeigen. So liegen die Ursprünge der Green Economy inzwischen gut 40 Jahre zurück und wurzeln traditionell im Segment der Greentech-Industrie. Die Greentechs der ersten Stunde standen exemplarisch für regenerativen Energien wie Windkraft und Solar, für Recycling und Wiederaufbereitung sowie im Segment der Elektromobilität.

Heute gibt es nahezu in jedem Branchensegment (vielleicht ausgenommen von der Rüstungsindustrie) eine Vielzahl von ökologisch, ökonomisch und sozial besseren Alternativen. Mitte des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts ist eine regelrechte Gründungswelle rund um grüne und soziale Geschäftsmodelle entstanden. Sehr deutlich zeichnet sich dies im Bereich der Konsumgüter ab, wie zum Beispiel bei Lebensmitteln (Bio-Lebensmittel) und Textilien (nachhaltige Mode).

Von der Green Economy zum Green Business

Der Unternehmer Dietrich Walther spricht in seinem 2009 erschienenen Standardwerk „Green Business – das Milliardengeschäft“ von einem neu entstehenden „Goldrausch“. Dieser steht im Zusammenhang mit den sich veränderten Märkten sowie den ressourcenbedingten Rahmenbedingungen. Daraus resultiert die Notwenigkeit zur Entwicklung zukunftsfähiger Green Business Strategien als neue Herausforderungen für die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Politik. In diesem Kontext ist daher vermehrt von Green Business die Rede.

Den Selbst Internet-Konzerne wie der Suchmaschinen-Gigant Google oder der Deutsche Lebensmittelhändler EDEKA stehen heute in weiten Teilen für eine nachhaltige Unternehmensführung ein, ohne selbst Teil der Green Economy zu sein.

Sie betreiben ein Green Business, sind Teil der Green Economy oder sind Sozial UnternehmerIn? Sie entwickeln, produzieren und vermarkten nachhaltige und faire Produkte oder bieten eine ökologische oder soziale Dienstleistung mit gesellschaftlichem Mehrwert für alle?

Dann ist es jetzt an der Zeit, dass wir uns kennenlernen. Ob für ein unverbindliches Gespräch, für ein Interview auf diesem Blog oder mit dem Ziel der partnerschaftlichen Zusammenarbeit.

SKA Network – We empower Warriors of Change


Artikelübericht Green Economy

Green EconomyVeranstaltungen

Green Economy, Energiewende und die Zukunft der Städte

(Düsseldorf, 30.07.2015)- IDW: Es geht um die Sicherung unserer Zukunft. Dafür brauchen wir den Übergang zu einer Wirtschaftsweise, die natürliche Ressourcen schont, negative Umweltauswirkungen minimiert und so ein qualitatives Wachstum ermöglicht. Deutschland hat sich mit der Energiewende als erstes Industrieland weltweit für ein nachhaltiges Energiesystem entschieden. Der notwendige Umbau stellt uns vor große wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen. Insbesondere in den Städten, die für mehr als 80 Prozent der Emissionen verantwortlich sind. Das neue BMBF-Rahmenprogramm „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ (FONA³) richtet den Fokus auf seine drei Leitinitiativen zur Zukunftsstadt, Energiewende und Green Economy.

Artikel lesen

Green Alley Award 2015
AwardsGreen Economy

Green Alley Award 2015 fördert innovative Recycling-Ideen

Bis zum 15. September können sich europäische Start-ups für den Green Alley Award, Europas einzigen Gründerpreis der Kreislaufwirtschaft, bewerben. Gesucht werden die besten Geschäftsideen rund um Abfall, Ressourcenschonung und Recycling. Ausgerichtet wird der Gründerwettbewerb seit 2014 von dem Green Economy Investor Green Alley zusammen mit Deutschlands größter Crowdfunding-Plattform Seedmatch. Dem Gewinner winkt ein Paket aus Geld- und Sachleistungen im Wert von bis zu 20.000 Euro inklusive mietfreier Bürofläche in den Berliner Osram-Höfen und jede Menge Gelegenheiten zum Netzwerken in der Gründerszene Europas. Mehr Infos zum Wettbewerb auf der Seite des Green Alley Award.

Artikel lesen

Green EconomyNachhaltigkeitsmanagementPressemitteilungen

GREEN BRANDS Umweltauszeichnung für PRIMAVERA LIFE

Hamburg (ots) – Dass nachhaltiges Denken und Handeln bei PRIMAVERA LIFE keine Lippenbekenntnisse sind, sondern nachprüfbar ganzheitlich und authentisch gelebt werden, wird mit der Umweltauszeichnung GREEN BRANDS Germany 2015/2016 erneut bewiesen.

Das Zertifikat wurde am Wochenende anlässlich des Rosenfests bei PRIMAVERA im Allgäu den Unternehmensgründern Ute Leube und Kurt L. Nübling überreicht. Die im Zuge des Generationenwechsels berufenen neuen Geschäftsführer Uta Landt und Titus Kaufmann freuten sich beim Übergabetermin auch sehr über die erneute Auszeichnung. Die erstmals 2013 an PRIMAVERA verliehene Auszeichnung GREEN BRANDS wurde in einem aufwändigen Re-Validierungsverfahren für weitere zwei Jahre bestätigt. Dabei werden umwelt- und nachhaltigkeitsaffine Parameter geprüft und mit den Daten der Ersterhebung aus 2013 verglichen. Unternehmenszweck, Umweltmanagementsysteme, Energie- und Ressourcenverbrauch, Abfallstrategien aber auch interne und externe Bewusstseinsbildungsmaßnahmen etc. kommen bei GREEN BRANDS somit immer wieder auf den Prüfstand. Absicht der Turnus-Prüfung ist die kontinuierliche Verbesserung der Werte.

Artikel lesen

AwardsGreen Economy

Green Franchise Award 2015 geht an SONNENTOR

Der Deutsche Franchise-Verband e.V. (DFV) zeichnete im Mai 2015 zum dritten Mal in Folge das Franchisesystem mit dem Green Franchise Award aus, das in den Bereichen Ökonomie, Ökologie, Kultur und/oder Soziales vorbildlich aufgestellt ist und langfristig nachhaltig agiert.

Bis zum 27. März 2015 konnten sich alle deutschsprachigen Franchisesysteme für diesen Preis bewerben.

Artikel lesen

Der Next Economy Award prämiert Green and Social Start-Ups für die nachhaltige Wirtschaft von morgen
Green EconomyGrüne VisionäreSocial Business

Next Economy Award – Deutschlands Preis für grüne Gründer

In diesem neuen Wettbewerb sucht der NEA Pioniere mit ambitionierten und erfolgversprechenden Ideen. Der Preis besteht neben der Statuette aus einem Paket wertvoller Sachleistungen.

Düsseldorf, 13. Mai 2015 – Ab sofort beginnt der Wettbewerb um den Next Economy Award (NEA), Deutschlands neuen Preis für grüne Gründer. Er prämiert Startups, die mit innovativen Geschäftsmodellen für soziale und ökologische Verbesserungen sorgen und damit die „nächste“, nachhaltigere Wirtschaft mitgestalten wollen.

Artikel lesen

Strategisches Online Marketing für die Green Economy
Green EconomyKundenloyalitätMarketingstrategie

5 grüne Marketingstrategien für mehr Kundenloyalität

Status Quo: Deutschland, Umwelt & Konsum 2013

Verbraucher setzen beim Konsum zunehmend auf umweltfreundliche Produkte und Alternativen zu konventionellen Marken. Im Jahr 2013 kaufte jeder zwanzigste Deutsche ausschließlich oder überwiegend Bioprodukte und solche, die unter fairen und ethisch korrekten Bedingungen hergestellt und gehandelt wurden. Jeder Achte greift beim Konsum jeweils zu gleichen Teilen zu konventionellen und grünen Produkten und jeder Dritte kauf zumindest gelegentlich die alternative Biovariante.

Artikel lesen

Grüne Visionäre

Empfehlung: Visionäre der Nachhaltigkeit

Das WIWO Green für herausragenden grünen Journalismus steht, ist weitreichend bekannt. Jetzt hat das grüne Supplement des renommierten Wirtschaftsmagazins eine fantastische Serie veröffentlicht und stellt in Einzelportraits sechs außergewöhnliche Persönlichkeiten der Nachhaltigkeit und der Green Economy vor.

Ich finde diese Serie so gelungen (und hoffen, dass die Redaktion noch weitere dieser grünen Visionäre vorstellen wird), dass ich Sie Ihnen diese Unternehmerportraits hier kurz empfehlen möchte.

Artikel lesen

Grün denken, handeln, leben
Business TransformationGreen Economy

Perspektiven der Green Economy für Wirtschaft & Gesellschaft

Neben der »digitalen Revolution« dürfte die Green Economy eines relevantesten »Big Things« unserer Zeit sein. Doch was genau ist die Green Economy. In meinen Gesprächen mit Kunden und Studenten stellen sich immer wieder Fragen wie diese: „Handelt es sich dabei um einen Technologietrend? Ist es eine in erster Linie von der Politik getriebene Entwicklung? Zählen nur Start-Ups und rein grüne Unternehmen dazu oder ist letztendlich jedes Unternehmen, dass sich in der Unternehmensführung für mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzt Teil dieser grünen Revolution, der »Green Transformation bzw. Transition«?

Artikel lesen