Marketing

Kategorie: Marketing

Marketing beschreibt im Allgemeinen die Vermarktung von Waren und Dienstleistungen und nimmt somit eine zentrale Stellung in der Unternehmensführung ein. Leitgedanke des Marketings ist, dass auf wettbewerbsintensiven Märkten die Bedürfnisse der Nachfrager im Zentrum der Unternehmensführung stehen. Die Aufgabe des Marketingmanagements besteht darin, das gesamte Unternehmen an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten, d.h. Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden und Interessengruppen (Stakeholdern) zu erkennen und zu erfüllen. Eine Schlüsselkompetenz im Marketing ist in dem Zusammenhang, Veränderungen auf dem Markt, wie beispielsweise Bedürfnisverschiebungen der Kunden, frühzeitig zu erkennen, um die Aktivitäten des Unternehmens entsprechend anzupassen und rechtzeitig einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Marktteilnehmern sicherzustellen.  Ziel sollte es sein, Möglichkeiten zur Nutzungssteigerung zu finden und den Nutzen für Kunden nachhaltig zu erhöhen.

Um die festgelegten Unternehmensziele zu erreichen, werden Marketingstrategien erstellt, die mithilfe von Marketinginstrumenten operativ am Markt umgesetzt werden. Marketinginstrumente sind besser bekannt als die „4P“: Produktpolitik (Product), Preispolitik (Price), Kommunikationspolitik (Promotion) und Distributionspolitik (Place), die vom Unternehmen zu einem individuellen Marketing-Mix zusammengestellt werden.

Die Produktpolitik legt Entscheidungen rund um das Produkt und den Leistungsumfang fest, wie beispielsweise Qualität, Serviceleistungen, Markenname und Verpackungsgestaltung.

Die Preispolitik analysiert, welchen Preis die Kunden bereit sind für die Unternehmensleistungen zu zahlen und schafft entsprechende Konditionen, um ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis zu gewährleisten. Die Kommunikationspolitik leitet interne als auch externe Kommunikationsmaßnahmen ein, mit dem Ziel, den Kunden positiv bei seiner Kaufentscheidung zu beeinflussen.  Dies wird beispielsweise erreicht durch Kommunikationsinstrumente der klassischen Mediawerbung, Direct Marketing, Public Relations (PR), Messen, Event oder Sponsoring. Ziel der Vertriebspolitik ist es letztlich, Absatzkanäle zu wählen und Vertriebsprozesse zu gestalten, die die zeitliche und räumliche Distanz zwischen Unternehmen und Kunde minimieren.

Ausschlaggebend für den Erfolg der Marketingmaßnahmen ist letztlich die Integration sämtlicher interner und externer Marketing-Aktivitäten. Dabei werden die Aktivitäten interner Abteilungen, wie z.B. Werbung, Marktforschung und Vertrieb, sowie externer Stellen, wie Werbeagenturen, aufeinander abgestimmt, um Synergieeffekte zu erzielen und das Potential jeglicher Marketing-Maßnahmen voll auszuschöpfen.

Je nach Art der Leistung und Branche können bei der Ausarbeitung und Umsetzung einer Marketing-Konzeption verschiedene Aspekte des Marketings stärker gewichten. So unterscheidet sich ein Konzept im Konsum- oder Industriegütermarketing maßgeblich von dem eines Dienstleistungsmarketings oder des Marketings für Non-Profit-Organisationen. Eine immer bedeutendere Rolle spielt seit einigen Jahren das Relationship Marketing, welches die Kundenbindung in den Vordergrund rückt und besonders im werteorientierten Green Marketing von Bedeutung ist. Im Zuge technologischer und wirtschaftlicher Veränderung hat sich der Marketing Begriff darüberhinaus erweitert, da die neuen Medien und Social Media neue Möglichkeiten bieten, um direkt mit Kunden in Kontakt zu treten. Im Fokus des Relationship Marketing steht dabei der hohe Wert langfristiger und nachhaltiger Beziehungen zu verschiedensten Zielgruppen, die für das Unternehmen relevant sind.

Wie steht es um Ihre Marketingmaßnahmen? Wünschen Sie sich, dass Aufwand und Nutzen in einem ausgeglichenen Verhältnis stehen und Ihnen Ihre Kunden wirklich langfristig treu bleiben? Wir kennen die Herausforderungen des Market und finden gemeinsam mit Ihnen eine optimale Marketing Strategie für Ihr Unternehmen. Rufen Sie uns an unter +49 69 57808077-0. Nachhaltiges Marketing darf auch Freude bereiten.

Jörg Dennis Krüger - Founder & CEO ConversionBoosting "Boost your Landingpage"
Conversion OptimierungInbound Marketing

When your landing page needs more dynamic.

A guest post by Jörg Dennis Krüger, bestseller author, founder and CEO of Conversion Boosting.

Translated based on the German Version of Wenn die Landingpage mehr Dynamik braucht.

For many experts a static landing page is fashionable, such as a stagecoach, so … not at all. Old school and over by time. And yes, some of these experts are right – because the success risk of static landing page is very large. But why? Because the placed elements in regular do not address the specific needs of a visitor.

Artikel lesen

LOVOS Neo-Minimalisten
Green MarketingKonsumLovosNachhaltigkeit

LOVOS: Weniger ist mehr – der neue Lifestyle der Neo-Minimalisten

Die LOVOS-Bewegung kann man als eine, den Lebensstil vereinfachende, zum Teil auch „radikale“ Weiterentwicklung der LOHAS-Definition verstehen. LOVOS steht für „Lifestyle of Voluntary Simplicity“, also die freiwillige Einfachheit des eigenen Lebensstils durch bewussten Verzicht. LOVOS werden daher auch gerne als Konsum- und Wachstumsverweigerer bezeichnet.

Artikel lesen

LOHAS - Sinus Millieus
Green MarketingKonsumLohasNachhaltigkeit

LOHAS – umwelt- und sozialethischer Konsum 2.0

Als LOHAS bezeichnet man Menschen, die einen komplexen, teils sehr extravaganten Lebensstil verfolgen. Dieser ist hauptsächlich von dem Prinzip der Nachhaltigkeit und von einem ausgeprägten Gesundheitsbewusstsein geprägt, was sich explizit im Konsum dieses Zielgruppensegments wiederspiegelt. LOHAS bezeichnen sich selbst als moderne Konsumenten, als eine Avantgarde, die aktiv den konsequenten fairen Handel und den ökologischen Konsum praktiziert und propagiert.

Artikel lesen

SEO Plus: Relationship Marketing + Story Telling + Conversion Optimization
Content MarketingConversion OptimierungRelationship MarketingSEO

SEO PLUS – Content, Conversion & Relationships

SEO im Jahr 2013 – „Content is King“ – was Jahre lang als unumstößlich galt, ist heute mehr denn je von höchster Relevanz für den Erfolg einer Marke, eines Unternehmens im Web. Doch im Gegensatz zu den Anfängen von SEO, steht nicht mehr das bloße Generieren von Traffic im Vordergrund, sondern vielmehr die Conversion, also die (Um)Wandlung von Usern und Besuchern zu Käufern und Kunde. Und im Idealfall zu lebenslangen treuen Fans.

Artikel lesen

Traffic is nothing without Conversion
Conversion OptimierungSEO

Traffic is Nothing without Conversion

In den Anfängen von SEO war Reichweite das Maß der Dinge – von Conversion sprach kaum einer. Der TKP (Tausenderkontaktpreis) war die alles dominierende Währung im Netz und Werbeträger konnten allein durch die schiere Menge an Besuchern und Pageimpression Werbetreibende dazu bewegen, Unsummen für Displaywerbung auf deren Portalen auszugeben. Doch das ist lange vorbei.

Artikel lesen

Diese 5 Marketing Blogs müssen Sie kennen.
Blogs

Fünf Marketing Blogs die Sie unbedingt kennen müssen

Marketing Blogs im Jahr 2013 – Anfang des Jahres veröffentlichten Prof. Lothar Rolke, Professor an der Fachhochschule Mainz für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und seine Kollegin Prof. Andrea Beyer einen sehr interessanten und nicht minder ernüchternden Artikel mit Zahlen, Daten und Thesen zur Deutschen Bloggospähre. Auch wenn die Zahl der Deutschen Blogger kaum valide zu erfassen ist, so bewegt sich deren Zahl im Vergleich zum weltweiten Blogger-Aufkommen von geschätzten 173 Millionen Blogs, tendenziell im niedrigen einstelligen Millionen-Bereich.

Artikel lesen